Orff Festival

Seit 2018 gibt es sie wieder: die „Carl-Orff-Festspiele“, jetzt unter dem neuen Namen „Orff Festival Andechs Ammersee“. In enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Orff-Schüler Wilfried Hiller hat Florian Zwipf-Zaharia ein neues Konzept geschaffen, das unterschiedliche Veranstaltungsorte – in Andechs und um den Ammersee – vorsieht. Die Carl Orff-Stiftung unterstützt das Festival mit einem festen Förderbetrag. Mit dem „Orff-Festival Andechs Ammersee 2018“ erstrahlte das Werk Carl Orffs in einem neuen, besonderen Licht. Erstmalig kam das Oeuvre Orffs nicht singulär zur Aufführung, sondern es wurde den vielfältigen Werken seiner Vorbilder, Lehrmeister, Partner und Schüler gegenübergestellt. So war es das Ziel des Festivals die Besonderheit und Einzigartigkeit des populärsten bayerischen Komponisten aufzuzeigen.

„Carl Orff & Wolfgang Amadeus Mozart“. 2019 erleben wir das Ouevre von Carl Orff zusammen mit denen von W.A. Mozart, denn „Wenn man so alt wird wie ich und sein Leben lang Mozart gehört hat, bleibt am Schluss nur noch einer übrig… Mozart!“ So spannte sich der Bogen u.a. von „Carmina Burana“, gesungen und gespielt von Schülern und Studenten aus ganz Bayern, über Kit Armstrong, die Bäsle-Briefe, einen Kirchenchortag rund um den Ammersee, den Münchener BachChor, Mozart-Lieder mit Hammerklavier, Quadro Nuevo und ein Mozart-Klavierkonzert mit Balletttänzern hin zur bayerischen Erstaufführung von Orffs Oper „Gisei“ mit den Münchner Symphonikern sowie zehn Uraufführungen im Rahmen des Carl-Orff-Kompositionswettbewerbs für Orgel.

„Orff 125“ – 2020 jährt sich Carl Orffs Geburtstag zum 125. Mal! Aus diesem Anlass spannt sich der künstlerische Bogen in 2020 über das große Gesamtwerk von Orff. „De temporum fine comoedia“, Orffs letztem szenischen Werk macht im Mai den Auftakt und endet im November mit der „Weihnachtsgeschichte“ mit dem Tölzer Knabenchor. Dazwischen zeugen vom 18. Juli bis 9. August Der „Tanz der Faune“ – zusammen mit Beethovens 4. Klavierkonzert und Piazzolas „Jahreszeiten“, getanzt von dem Bayerischen Junior Ballett München“ – „Die Bernauerin“, einer „Carmina Burana Cavallo“ in der Arena vom Schloss Kaltenberg und einem ganzen Tag Beethoven-Orff mit u.a. dem Henschel Streichquartett und Andreas Rebers im Kloster Andechs, von der wunderbaren Breite des Werkes von Carl Orff!

www.orff-festival.com